Benötige gute Mietrechtsschutzversicherung-HUK24?

„Übernimmt der Mietrechtsschutz meinen Streit mit dem Vermieter?“ Im Mietrechtsschutz Forum bekommen Sie auf diese und auf anderen Fragen zum Thema Mietrechtsschutzversicherung eine Antworten.
Antworten
Benutzeravatar
Niklas
Moderat Versichert ;-)
Beiträge: 35
Registriert: 20.02.2010, 12:39

Benötige gute Mietrechtsschutzversicherung-HUK24?

Beitrag von Niklas » 24.02.2011, 18:59

Hi, bin kurz vorm ausflippen, mein Nachbar ist von meinem Vermieter wegen Eigenbedarf gekündigt worden und der hat durchblicken lassen, dass das wohl uns alle betreffen wird-spätestens im Sommer sollen wir alle gekündigt werden. Bis jetzt nur ein Gerücht aber ich möchte gerne vorbeugen-kann mir jemand einen guten Tipp geben? Mietrechtsschutz von der HUK24?

Anna
Moderat Versichert ;-)
Beiträge: 26
Registriert: 19.03.2010, 12:00

Re: Benötige gute Mietrechtsschutzversicherung-HUK24?

Beitrag von Anna » 25.02.2011, 22:26

Nabend, kann Deine Angst verstehen,in der heutigen zeit ist eine gute Wohnung Gold wert!Von der HUK24 kann ich Dir leider keinen Tarif nennen,aber von der HUK-Coburg habe ich selber einen-den kann ich Dir weiter geben. Hier hast Du einen rund-um-schutz. Durch die HUK Rechtsschutz Kombi Tarif bist Du als nicht Selbstständiger in sämtlichen Bereichen Rechtsschutzversichert. Auch der Mietrechtsschutz zählt bei diesem Tarif dazu.Die bieten Dir auch die Hilfe durch einen Mediator an, der versucht erstmal außergerichtlich zu schlichten-was für Euch vielleicht im Sommer nicht schlecht wäre...

Benutzeravatar
Vers.betr.wirt
Moderat Versichert ;-)
Beiträge: 81
Registriert: 27.02.2011, 20:31

Beitrag von Vers.betr.wirt » 28.02.2011, 02:05

Guten Morgen Niklas,

zunächst einmal würde ich Ihnen raten, nicht gleich auszuflippen. Im Falle einer Kündigung wegen Eigenbedarfs (nach §573 BGB) muss der Vermieter selbigen auch nachweisen können. Unlängst hat die Rechtsprechung die Eigentumsgarantie des Mieters nach Art. 14 GG bestätigt (vgl. BVerfG, Az. 1 BvR 208/93) und die Rechte von Mietern im Falle der Eigenbedarfskündigung in jüngster Vergangenheit nochmals gestärkt (vgl. BGH, Az. VIII ZR 78/10). Wenn er also nun bereits eine Wohnung in Ihrem Haus beansprucht, wie würde er die Beanspruchung einer weiteren begründen wollen?

Worauf ich aus versicherungstechnischer Sicht hinweisen möchte: die allgemeine Wartezeit in der Rechtsschutzversicherung beträgt drei Monate (vgl. §4 Nr. 1, ARB 2010). D.h., dass Ihnen der "Verstoß des Vermieters gegen seine Rechtspflichten" (unberechtigte Kündigung des Mietvertrages) frühestens drei Monate nach Versicherungsbeginn der (Miet-)Rechtsschutzversicherung bekannt werden darf (vgl. §4 Nr. 1 c), ARB 2010). Unabhängig von der Wahl des Anbieters, möchte ich Ihnen also zu einem zeitnahen Abschluss raten.
Herzliche Grüße,
Vers.betr.wirt

!=> Vertragsauszügen liegen die aktuellen Bedingungswerke des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. ( GDV) zu Grunde, mit denen Sie die Ihnen vorliegenden Versicherungsbedingungen vergleichen sollten. <=!

Antworten