Muss ich mir den Lärm der Nachbarn gefallen lassen?

„Übernimmt der Mietrechtsschutz meinen Streit mit dem Vermieter?“ Im Mietrechtsschutz Forum bekommen Sie auf diese und auf anderen Fragen zum Thema Mietrechtsschutzversicherung eine Antworten.
Antworten
Silvia-Maus
Unterversichert ;-)
Beiträge: 4
Registriert: 09.11.2010, 09:36

Muss ich mir den Lärm der Nachbarn gefallen lassen?

Beitrag von Silvia-Maus » 09.11.2010, 09:43

Ich bin vor einigen Wochen in ein Mietshaus gezogen. Die Wohnung an sich ist toll, aber leider hab ich nach kurzer Zeit festgestellt, dass ich jedes Wort aus der Nachbar Wohnung höre und meine Nachbarn mich auch belauschen, wenn ich zum Beispiel telefoniere. Sie sind bestens über mich informiert. Kann ich was dagegen tun? Der Vermieter sagt einfach das wäre halt so. :(

Becker
Unterversichert ;-)
Beiträge: 3
Registriert: 09.11.2010, 09:38

Re: Muss ich mir den Lärm der Nachbarn gefallen lassen?

Beitrag von Becker » 09.11.2010, 12:12

Vielleicht kannst du erst noch mal mit den Nachbarn und dem Vermieter in Ruhe sprechen. Wenn sich danach nichts tut, du aber dort wohnen bleiben willst, dann ist es sinnvoll, wenn du schon eine Rechtschutzversicherung hast. Wenn du jetzt erst eine abschließen würdest, wäre das eigentlich schon zu spät, weil der Streit ja schon begonnen hat. Eine Rechtschutzversicherung sollte eigentlich immer vorhanden sein, denn man weis ja nie, was kommt. Ich selbst bin bei der ALLIANZ versichert und dort gibt es extra einen Punkt der nennt sich Wohnungs- und Grundstück-Rechtschutz. Damit kannst du Streitigkeiten auch über den Anwalt klären lassen die Versicherung übernimmt die Kosten.

swing kid
Überversichert ;-)
Beiträge: 276
Registriert: 01.11.2010, 13:09

Re: Muss ich mir den Lärm der Nachbarn gefallen lassen?

Beitrag von swing kid » 23.11.2010, 08:38

Pauschaler geht es nicht mehr?
Ich selbst bin bei der ALLIANZ versichert und dort gibt es extra einen Punkt der nennt sich Wohnungs- und Grundstück-Rechtschutz. Damit kannst du Streitigkeiten auch über den Anwalt klären lassen die Versicherung übernimmt die Kosten.
Ich glaube kaum, dass die Axxxxxz die Kosten übernimmt, wenn Sie die zur Abgabe einer Leistungserklärung auffordern, mit der Begründung: "Mein Nachbar ist zu laut, ich will den vor Gericht zerren"... Oh Mann!
@ Silvia: Reden hilft manchmal mehr als rechtsschutzversichert zu sein. Wenn nicht, schmeiss nachts um 3 mal eine schöne Trash-Metal-Scheibe in deine Anlage... :wink:
Da sich der Fußgänger nicht entscheiden konnte, nach welcher Seite er rennen sollte, fuhr ich obendrüber.

smod12
Unterversichert ;-)
Beiträge: 5
Registriert: 06.12.2013, 10:51

Re: Muss ich mir den Lärm der Nachbarn gefallen lassen?

Beitrag von smod12 » 15.01.2014, 11:55

Sich etwas gefallen lassen müssen Sie nicht. Da Sie neu zugezogen sind wurde ich zunächst versuchen freundlich die Situation zu besprechen, wenn sie weiterhin dort wohnen bleiben wollen. Wenn das Problem weiterhin bestehen bleibt, sollten Sie eine ordentliche Ansage machen und sich eine Alternative überlegen.

Antworten