Kieferorthopädische Behandlung in Zahnzusatzv?Janitos?

Beim Zahnersatz und sämtlicher Zahnbehandlungen, übernimmt die Zahnzusatzversicherung bis zu 80% der anfallenden Kosten. Informieren Sie sich hier über die Zahnzusatzversicherung.
Antworten
sandy
Unterversichert ;-)
Beiträge: 3
Registriert: 01.03.2011, 14:38

Kieferorthopädische Behandlung in Zahnzusatzv?Janitos?

Beitrag von sandy » 03.04.2011, 15:53

Hallo, mal wieder hier!Wollte mich gerne mal erkundigen, wie die Möglichkeiten bestehen in einer Zahnzusatzversicherung kieferor. Behandlungen mit zu versichern?!Meine Kleine ist zwar erst sechs aber der Zahnarzt meint, dass man um eine kieferorthopädische Behandling nicht herrum kommen wird!Wollte mich jetzt mal nach Tarifen für mich und meine Kleine erkundigen!Können wir uns auch zusammen versicher-praktisch als Familie?Schon mal jemand von dem Tarif JA dental plus von der Janitos gehört?

Hannes
Moderat Versichert ;-)
Beiträge: 30
Registriert: 04.04.2011, 08:29

Re: Kieferorthopädische Behandlung in Zahnzusatzv

Beitrag von Hannes » 04.04.2011, 10:17

sandy hat geschrieben:Hallo, mal wieder hier!Wollte mich gerne mal erkundigen, wie die Möglichkeiten bestehen in einer Zahnzusatzversicherung kieferor. Behandlungen mit zu versichern?!Meine Kleine ist zwar erst sechs aber der Zahnarzt meint, dass man um eine kieferorthopädische Behandling nicht herrum kommen wird!Wollte mich jetzt mal nach Tarifen für mich und meine Kleine erkundigen!Können wir uns auch zusammen versicher-praktisch als Familie?Schon mal jemand von dem Tarif JA dental plus von der Janitos gehört?
Hallo Sandy,

Deine Idee kommt zu spät. Für bestehende Schäden tritt keine Versicherung mehr ein.
D.H. wenn Dein Zahnarzt Dir dies schon mitgeteilt hat, kannst Du für Deine Kleine keine Versicherung mehr für kieferorthopädische Behandlung abschließen.

Gruß Hannes

Hunterlord
Moderat Versichert ;-)
Beiträge: 26
Registriert: 08.03.2011, 15:47

Re: Kieferorthopädische Behandlung in Zahnzusatzv?Janitos?

Beitrag von Hunterlord » 04.04.2011, 10:48

Also ich hab es so verstanden, daß der Zahnarzt meint es wird irgendwann mal auf euch zukommen. Ich denke dies wird so nicht in der Zahnarztakte stehen das schon etwas angeraten ist. Zudem eure kleine erst 6 ist und die KFO bestimmt erst in ein paar Jahren wenn überhaupt stattfindet. Deshalb: ja für eine frühzeitigen Abschluss der Versicherung sofern Zahnarzt noch nichts aktenkundig gemacht hat. Ob es die Janitos sein muss??? Wichtig ist eine hohe KFO Beteiligung der Versicherung. Allerdings vor dem 18.LBJ bekommt ihr ja auch Zuschüsse mit Selbstbeteiligung(bekommt ihr bei erfolgreicher Behandlung wieder) von der Krankenkasse. Zusatztarife für Kinder kosten ja auch nit die Welt

Hannes
Moderat Versichert ;-)
Beiträge: 30
Registriert: 04.04.2011, 08:29

Re: Kieferorthopädische Behandlung in Zahnzusatzv?Janitos?

Beitrag von Hannes » 04.04.2011, 13:13

Hallo Hunterlord,

aus der Frage kann man aber auch ableiten, dass heute bereits der Zahnarzt eine kieferorthopädische Behandlung empfiehtl.
Und dann muss dies in den Antrag bei der Zusatzkrankenversicherung mit aufgenommen werden,
und dabei ist dann völlig egal in wievielen Jahren diese Behandlung erfolgt.

Gruß Hannes!

kounen
Unterversichert ;-)
Beiträge: 4
Registriert: 03.09.2010, 09:54

Re: Kieferorthopädische Behandlung in Zahnzusatzv?Janitos?

Beitrag von kounen » 08.04.2011, 09:28

In meinen Augen sehe ich hier kein großes Problem, denn mit 6 Jahren kann man nie sagen, ob später mal eine KFO-Behandlung nötig ist. Auch wurde in meinen Augen noch keine Behandlungsbedürtigkeit festgelegt.

Der Tarif Ja dental bietet zwar Leistungen für KFO an, diese sind aber begrenzt (max. 4.000 Euro, behandlung muss vor 18. Lj begonnen werden). Eher würde ich hier den Tarif der ARAG Z100 oder der CSS versicherung empfehlen.

Einen guten Vergleich speziell für Kinder-Zahnzusatzversicherungen findest du unter http://test-zahnzusatzversicherung.de/z ... inder.html

Grüße

ZZV-Profi
Moderat Versichert ;-)
Beiträge: 15
Registriert: 03.09.2010, 10:22

Re: Kieferorthopädische Behandlung in Zahnzusatzv?Janitos?

Beitrag von ZZV-Profi » 19.04.2011, 19:44

Hi Sandy, nun ja: der JA dental plus leistet halt NUR für KIG 3-5 nd nicht für KIG 1-2. ebenso der ARAG Z100, den kounen ins Gespräch gebracht hat.
Mögliche Alternativen zur zwar leistungsstarken, aber doch recht teuren CSS gibts aber schon:
Beispielsweise die DKV Victoria leistet in beiden KIG-Fällen 100%, allerdings mit ner begrenzung von 1500 €.
Wenn die Rede von SOLO KFO-ZZVen ist gibts auch noch den unschlagbar umfangreich leistenden "zahnPremium" der Union.
Quelle: WaizmannTabelle für Kinder www.waizmanntabelle.de/kinder

Viele Grüße!

Fuzzi
Unterversichert ;-)
Beiträge: 4
Registriert: 25.04.2011, 22:22

Re: Kieferorthopädische Behandlung in Zahnzusatzv?Janitos?

Beitrag von Fuzzi » 25.04.2011, 22:27

Also ich kann hier die Alstate Direkt empfehlen.

Die ist super preiswert und so ein tolles Angebot

Antworten